Insel Rab

Rab mit reicher Hand. Wunderschön, sauber, erhalten, denkmälerisch wertvoll, angenehm - zu stereotyp ist die Art diese außerordentlich schöne Insel zu beschreiben. Diese Perle des Kvarners muß man sehen und erleben - mitten im Sommer oder während des milden Winters - und wünscht dann immer wieder hierher zurück-zukommen. Die Insel hat 2.600 Sonnenstunden jährlich, die mittlere Jahreslufttemperatur berträgt 23°C, während im Winter der niedrigste Lufttemperaturwert in der Regel nicht unter 10°C sinkt. Ein wahres Bade- und Sonnenparadies- zum Atmen mit vollen Lungen.

Die Kulturdenkmäler aus uralten Zeiten bis heute wecken auf Schritt und Tritt das Interesse der Fachleute und der Leien. Alles ist hier offensichtlich so wertvoll und grenzenlos schön.Die Insel Rab ist sich ihrer Qualitäten bewußt und gehört daher zu einer der touristisch am meisten entwickelten und reichsten Inseln der Nordadria und der Republik Kroatien überhaupt. Mit weit offenen Armen bieten sich auf Schritt und Tritt und zu jeder Zeit alle diese Schönheiten der grünen Insel inmitten der kristallklaren See.

Klima: Mediterran, Zahl der Sonnenstunden pro Jahr: 2.600; Mittlere Jahreslufttemperatur: 16.8°C Meerestemperatur von Mai bis Oktober: über 20°C; Winde: im Winter Bora und Jugo, im Sommer Maestral

Kultur

Kirche des hl. Justin, Rab, Gornja ulica,
Sammlung von Sakralgegenständen der Pfarre Rab
Galerie Knežev dvor, Trg Municipium Arba
Galerie Zubak, Rab, Srednja ulica
Lapidarium, Rab, Gornja ulica,
Öffnungszeiten: 9 Uhr-13 Uhr und 18 Uhr-20 Uhr
Kloster hl. Euphemia, ständige Bilderausstellung von Fra A. Testen

Kulturhistorische Denknmäler

Kirche der Mariä Himmerfahrt (Kathedrale),12 Jh. Glockenturm (26 m), Ende des 12 Jh. Anfang 13 Jh.
Kirche des hl. Anton (Kloster) 15 Jh.
Glockenturm aus dem Jahr 1181
Kirche des hl. Andreas aus dem Jahr 1020
Kirche des hl. Justine, zwischen 1523 und 1528
Kirche des hl. Kreuz,16 Jh.
Ruinen der Kirche und des Klosters des Evangelisten Johannes 10 und 11 Jh, Glockenturm 12 Jh.
Kirche des hl. Petrus in Supetarska Draga aus dem Jahr 1059
Palast Dominis-Nimira,15 Jh.
Knežev dvor (Fürstenhof) begonnen im 13 Jh. vollendet zwischen dem 15 und 16 Jh.
Stadtloge aus dem Jahr 1509

Heilige Messe
Sonntags und an Feiertagen um 10 Uhr und um 18 Uhr in der Kirche der Mariä Himmerfahrt (Kathedrale).