Insel Susak

Susak ist eine kleine Sandinsel im adriatischen Archipel, reich an Natur und Kulturbesonderheiten. Obwohl ihre Fläche nur 3,75 km2 beträgt, ist die Küste 11,5 km lang, mit vielen Sand - (Dragočaj, Bok) oder Felsstränden und mit klarem Meer voller verschiedensten Fischorten. Die Einwohner dieser Insel, die ihre alte Mundart und ihre einzigartigen Bräuche und Trachten behatten haben, sind meistens fleissige Weinbauer und Fischer, von denen ein grosser Teil die Auswanderer sind, vor allem nach vereinigten Staaten. Das Dorf Susak ist auf zwei charakteristichen Teile aufgeteilt: Das obere Dorf ist der Architektur noch Älter, dort befinden sich auch die Reste eines benediktinischen Kloster aus dem 11. Jahrhundert und die ernente St. Nikolas Kirche.

Das untere Dorf ist moderner, liegt unmittelbar am Hafen und leistet den direkten Kontakt mit den Neuangekommenen. Auf der Insel Susak gibt es mehrereGasthäuser, zwei Lebensmittelgeschäfte und die Post. Zwischen Susak und Mali Lošinj besteht tägliche Schiffsverbindung und in den Sommermonaten gibt es eine solche Verbindung auch zwischen Susak und Rijeka. Während der Sommersaison fahren nach Susak auch die zahlreichen Aus-flugsboote. Susak bietet nur Privatunterkunft aller Kategorien an.